Huawai baut das erste kommerzielle LTE 450 MHz Netz in Finland

Der finnische Netzbetreiber Ukkoverkot baut zusammen mit Huawei das erste kommerzielle LTE 450 MHz Netz in Finland auf. Huawei liefert eine Ende-zu-Ende Netzwerk Lösung mit LTE 450 MHz Basisstationen und den zugehörigen LTE 450 MHz Routern. Der finnische Netzbetreiber will durch die 450 MHz Frequenz ein flächendeckendes LTE Netz in Finland aufbauen. Es soll zudem das schnellste LTE Netz in Finland sein.

Eine 450 MHz LTE Basisstation kann den doppelten Radius einer 800 MHz und den 20fachen Radius einer 2,6 GHz Basistation abdecken. Dies führt dazu das die Investitionen für den Ausbau des Netzwerkes drastisch reduziert werden können. Auch bedeutet die niedrige Frequenz eine viel bessere Durchdringung von Gebäuden und Industrieanlagen. Somit ist LTE 450 MHz ideal für LTE-M Anwendungen.

LTE 450 MHz Router
Industrieller LTE 450 MHz Router für die Hutschine

LTE im 450 MHz Band (B31)

LTE im 450 MHz Band hat viele Vorteile. Durch die niderige Frequenz im Vergleich von LTE 800, LTE 1800 und LTE 2600 können deutlich größere Bereiche abgedeckt werden.

Größe einer Zelle:

  • LTE 450: 7521 km²
  • LTE 850: 2712 km²
  • LTE 1800: 618 km²
  • LTE 2600: 312 km²

Hinzu kommen viele weitere Vorteile. Aufgrund der niederigen Frequenz hat LTE 450 eine deutlich bessere Durchdringung bei Gebäuden. Dies ist besonders für Smart Metering Anwendungen wichtig wo die Zähler oftmals im Keller sitzen. Hinzu kommt der  niedergiere Stromverbrauch bei 450 MHz bei gleicher Sendeleistung.

Es wird erwartet das Deutschland und die Niederlande in 2015 das erste 450 MHz LTE Netzwerk nur für Versorgungsunternehmen aufbauen. Hierbei geht es um Smart Metering und Smart Grid. Sobald dann im nächsten Jahr die ersten LTE 450 Router mit BSI Zulassung auf den Markt kommen könnte dies das Smart Grid revolutionieren.

 

LTE Advanced – Mobilfunkstandard der 5ten Generation?

Spiegel.de spricht von LTE Advanced als Mobilfunkstandard der 5ten Generation.

[…] Der Datenverkehr in den deutschen Mobilfunknetzen ist in den vergangenen Jahren beträchtlich gewachsen: von 3,5 Millionen Gigabyte im Jahr 2007 auf 33,5 Millionen Gigabyte 2009, so die Zahlen der Bundesnetzagentur. Kein Wunder, dass mit LTE Advanced schon an der fünften Generation gearbeitet wird. Dazu Schönborn: „Dann werden 1 Gigabit die Sekunde möglich sein, aber das ist noch Zukunftsmusik.“

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/neuer-mobilfunkstandard-lte-turbointernet-fuers-flache-land-a-723193.html